Welcome to the Department for Legal and Constitutional History

The Department for Legal and Constitutional History is part of the Law Faculty at the University of Vienna. It has a long and successful history that dates back more than 150 years. The Departments roots can be traced back to 1851, when George Philipps was appointed as professor of History of the German Empire and German Law. Since 1951, a variety of reforms have taken place, reshaping both the Department and the curriculum of legal studies at the University of Vienna.

Today, the Department aims to further modernize the History of Law as a subject, and to introduce new generations of law students to Legal and Constitutional History.

For further information on the Department’s history, please access the following link.

 News


Gastforscher aus Chile im Juni und Juli am Institut

Der em. Professor Dr. Bernardino Bravo Lira der Universidad de Chile hält sich zum Zweck von Forschungen über "Entstehung und Zerfall der Nationalstaaten nach Zusammenbruch der Ibero-Amerikanischen Monarchie bzw. der Habsburgermonarchie" am Institut auf.

"ProfessorIn aus Leidenschaft 2018" für Ilse Reiter-Zatloukal

Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Ilse Reiter-Zatloukal wurde am 20. März 2018 der Preis des Studierendentitels "ProfessorIn des Jahres 2018" in der Kategorie "Professorin aus Leidenschaft" verliehen. Der Preis wird einmal jährlich von der Fakultätsvertretung Jus, im Namen der Studierenden, verliehen.

"Doc-Award" für Kamila Staudigl-Ciechowicz

Univ.-Ass.in Mag.in Dr.in Kamila Staudigl-Ciechowicz LL.M. wurde am 12. März 2018 für ihre Dissertation "Das Dienst-, Habilitations- und Disziplinarrecht der Universität Wien 1848–1938. Eine rechthistorische Untersuchung zur Stellung des wissenschaftlichen Universitätspersonals" mit dem DocAward der Universität Wien ausgezeichnet. Der Preis wird einmal jährlich vom Rektorat für herausragende Dissertationen verliehen.

Staatsanwaltschaften und andere Einrichtungen zur Vertretung öffentlicher Interessen

Gerald Kohl / Ilse Reiter-Zatloukal

2018, Verlag Österreich
ISBN: 978-3-7046-7956-7
505 Seiten

Neu Erschienen: Konflikt und Koexistenz

Konflikt und Koexistenz. Die Rechtsordnungen Südosteuropas im 19. und 20. Jahrhundert. Band II: Serbien, Bosnien-Herzegowina, Albanien

Thomas Simon

2017, Klostermann, Vittorio
Auflage: 1. Auflage
650 Seiten

Neu Erschienen: Materialien zur Geschichte der österreichischen Grundrechte

150 Jahre Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger

Christian Neschwara

2017, Verlag Österreich
ISBN: 978-3-7046-7844-7
137 Seiten

Neu Erschienen: Staatsgerichtbarkeit in Mitteleuropa

Zur Tagung "Staatsgerichtsbarkeit in Vergangenheit und Gegenwart" an der PPKE (Pázmány Peter Katholische Universität) Budapest, Fakultät für Rechts- und Staatswissenschaft, veranstaltet 2015 gemeinsam mit Prof. István Szabó (Tagungsprogramm), ist nun der Tagungsband erschienen:

Gerald Kohl / István Szabó (Hrsg)

Pázmány Press, Budapest 2017
ISBN 978-963-308-305-5

Neu Erschienen: Geschichte des Österreichischen Notariats

1850-1871 Formierung eines modernen Notariats - Ein Kampf zwischen Form und Freiheit

Christian Neschwara

2017, Manz
Band II/1
1114 Seiten

Neu erschienen: Das Dienst-, Habilitations- und Disziplinarrecht der Universität Wien 1848-1938

Eine rechtshistorische Untersuchung zur Stellung des wissenschaftlichen Universitätspersonals.

Kamila Maria Staudigl-Ciechowicz

2017, V&R unipress
Auflage: 1. Auflage
864 Seiten

Neu Erschienen:Die Wiener Stadtbücher 1395–1430

Teil 5: 1418–1421

Gerhard Jaritz / Christian Neschwara

2018, Böhlau Wien
ISBN: 978-3-205-20443-5
464 Seiten

Neu Erschienen: Tätigkeitsbericht 2017

Der Tätigkeitsbericht 2017 des Instituts für Rechts- und Verfassungsgeschichte zum Studienjahr 2015/2016 vermittelt ein Bild über die vielfältige Lehr- und Forschungstätigkeit, die an unserem Institut betrieben wird.