Willkommen am Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte

Das Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte ist Teil der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Es blickt auf eine über 150-jährige Tradition zurück. Seine Anfänge lassen sich auf die Berufung von George Philipps auf den damals neugeschaffenen Lehrstuhl für Deutsche Reichs‐ und Rechtsgeschichte im Jahre 1851 zurückverfolgen. Seither fanden zahllose Reformen des Jus-Studiums statt.

Heute sieht das Institut seine Hauptaufgabe darin, die Rechtsgeschichte weiter zu modernisieren, zugleich aber möglichst viel von dem tradierten Wissen an die nächste Generation weiterzugeben.

Eine ausführliche Darstellung der Geschichte des Instituts für Rechts- und Verfassungsgeschichte finden Sie hier.

 Aktuelles


Univie Teaching Award 2018

In der Kategorie "Konzept International Moot Courts der Rechtswissenschaftlichen Fakultät" am 13. Juni 2018 vom Rektorat an die Preisträger verliehen:

Historical Jewish Law Moot Court (Dr. Stephan Wendehorst)
Ius Commune Moot Court
(Univ.-Prof. Dr. Thomas Simon)

"ProfessorIn aus Leidenschaft 2018" für Ilse Reiter-Zatloukal

Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Ilse Reiter-Zatloukal wurde am 20. März 2018 der Preis des Studierendentitels "ProfessorIn des Jahres 2018" in der Kategorie "Professorin aus Leidenschaft" verliehen. Der Preis wird einmal jährlich von der Fakultätsvertretung Jus, im Namen der Studierenden, verliehen.

"Doc-Award" für Kamila Staudigl-Ciechowicz

Univ.-Ass.in Mag.in Dr.in Kamila Staudigl-Ciechowicz LL.M. wurde am 12. März 2018 für ihre Dissertation "Das Dienst-, Habilitations- und Disziplinarrecht der Universität Wien 1848–1938. Eine rechthistorische Untersuchung zur Stellung des wissenschaftlichen Universitätspersonals" mit dem DocAward der Universität Wien ausgezeichnet. Der Preis wird einmal jährlich vom Rektorat für herausragende Dissertationen verliehen.

Neu Erschienen: Antisemitismus in Österreich 1933-1938

Gertrude Enderle-Burcel / Ilse Reiter-Zatloukal

2018, Böhlau Wien
ISBN: 978-3-205-20126-7
Auflage: 1. Auflage
1167 Seiten

Neu Erschienen:Die Wiener Stadtbücher 1395–1430

Teil 5: 1418–1421

Gerhard Jaritz / Christian Neschwara

2018, Böhlau Wien
ISBN: 978-3-205-20443-5
464 Seiten

Staatsanwaltschaften und andere Einrichtungen zur Vertretung öffentlicher Interessen

Gerald Kohl / Ilse Reiter-Zatloukal

2018, Verlag Österreich
ISBN: 978-3-7046-7956-7
505 Seiten

 Vergangenes & Archiv